CSP - Certified Speaking Professional

Was ist der CSP?

Die GSA (German Speakers Association) nennt den CSP eine international und weltweit anerkannte Qualitätsauszeichnung für hauptberufliche Vortragsredner. Der CSP wird durch eine Kombination aus beruflicher Weiterbildung, mehrjähriger Berufserfahrung, professioneller Bühnen-Performance, nachgewiesenem wirtschaftlichen Erfolg und unternehmerischen Fähigkeiten erworben. Zurzeit gibt es 23 deutschsprachige CSP.

 

Direkter und weniger bescheiden benennt mein Kollege Martin Limbeck den CSP:

„Der Certified Speaking Professional ist kein Preis, der verliehen wird, sondern eine äußerst seltene Qualitätsauszeichnung für professionelle Vortragsredner. Nur etwa 550 Speaker weltweit können sich mit diesem Zertifikat schmücken. Das ist für mich als professioneller BusinessSpeaker natürlich wie ein Ritterschlag und der Höhepunkt meiner Karriere. Wenn Du zur Elite der besten Referenten weltweit und zu den nur sieben CSPs im deutschsprachigen Raum gehörst, dann ist das schon eine besondere Ehre.“

 

“The CSP is the highest earned designation that can be achieved by a member of the National Speakers Association. When meeting professionals wish to hire a speaker with a high-level of expertise and competency, superior speaking ability, and a proven track record of professionalism and success, they can rely on those who hold the Certified Speaking Professional designation to deliver.” NSA President Brian Walter.

 

In Kurzform:

  • Nachweis von 250 bezahlten Vorträgen über 5 Jahre.
    • 100 Kunden, 250 Präsentationen, 250.000$ Umsatz
  • Begutachtung der Liveperformance (Rhetorik, Kompetenz, Eloquenz) von bestehenden CSP´s.
  • Eine anonyme Online-Befragung von 20 Kunden mit mindestens einer 1- als Durchschnittnote (Auf deutsches Schulnotensystem umgerechnet).

Mehr unter: https://www.nsaspeaker.org/certification/ oder https://germanspeakers.org/mitglieder/voraussetzungen-csp/

Foto CSP Verleihung.

Verleihung des CSP mit den Präsidenten der NSA (National Speaker Association), GSF (Global Speakers Association) und GSA (German Speakers Association). Von Links: John B. Molidor, Lutz Langhoff, Nabil Doss, Martin Laschkolnig

KONTAKT